Kontakt
Praxis für Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie und Oralchirurgie

Dr. med. Dr. med. dent. Christoph Pache

Dr. Dr. Christoph Pache

Berufliche Tätigkeiten

Praktisches Jahr:

  • Im Fach Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Universitätsspital Basel, Schweiz
  • Im Fach Innere Medizin, Klinik und Poliklinik für Innere Medizin, Kardiologie, Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität, München
  • Im Fach Chirurgie, Groote-Schur-Hospital/ Jooste Hopsital Cape-Town South Africa
  • Nach Abschluss Studium Humanmedizin und Beginn Studium Zahnmedizin
  • Assistenzarzt Anästhesie, Abteilung für Anästhesie Chirurgische Klinik, München Bogenhausen
  • External Clinical Investigator, Harrison Clinical Research Deutschland
  • Assistenzarzt im Fach Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie an der Klinik und Poliklinik für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie des Universitätsklinikums der Universität München
  • Anerkennung als Facharzt für Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie
  • Fachärztliche Tätigkeit in Praxis für Mund-, Kiefer und Gesichtschirurgie München-Bogenhausen Dr. Hauck und Kollegen

Weiterbildungen

  • Abschluss der Weiterbildungskurse im Rahmen des Curriculums der Deutschen Gesellschaft für Implantologie – Tätigkeitschwerpunkt Implantologie (DGMKG)
  • Fachkunde Strahlenschutz und Strahlenschutzbeauftragter nach den Richtlinien der Röntgenverordnung
  • Trainingszertifikat: Implantation von Neurostimulatoren zur Behandlung von Clusterkopfschmerzen
  • Prüferkurs MPG
  • Training AMG- ICH-GCP

Mitgliedschaften

  • DGI – Deutsche Gesellschaft für Implantologie
  • DGMKG – Deutsche Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie e.V.
  • DGZMK – Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde
  • DGZI – Deutsche Gesellschaft für zahnärztliche Implantologie e.V.

Was ist ein Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie?

Die Ausbildung zum Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie basiert auf zwei Studien: dem Studium der Humanmedizin und dem Studium der Zahnmedizin.

Erforderlich ist nach der Doppelapprobation eine mindestens fünfjährige Weiterbildung zur Facharztanerkennung an einer ausbildungsberechtigten Klinik. Dabei erlernt der Arzt das gesamte Spektrum der Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie in Theorie und Praxis. Durch eine weitere Ausbildung für plastisch-rekonstruktive Eingriffe kann die Zusatzbezeichnung „Plastisch-Ästhetische Operationen“ erworben werden.

Die Ausbildung zum Facharzt für Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie ist somit eine der umfassendsten in der Medizin – dementsprechend differenziert ist das Tätigkeitsfeld eines MKG-Chirurgen. Es umfasst u. a.:

  • Oralchirurgische Behandlungen im Ober- und Unterkiefer wie z. B. Implantationen
  • Parodontalchirurgische Behandlungen wie z. B. Gewebe- und Knochenaufbau oder Zahnfleischtransplantationen
  • Behandlungen der Mundschleimhaut und der Weichgewebe im Kieferbereich
  • Traumatologische Behandlungen (z. B. Wiedereinsetzen von Zähnen nach Unfällen, Kieferbruch, Wundversorgungen, Versorgung komplexer Mittelgesichts- und Schädelfrakturen,
  • Rekonstruktion von Weichgewebsdefekten im Gesicht und Verbrennungschirurgie)
  • Kieferumstellungsoperationen bei ausgeprägten Kieferfehlstellungen;
  • Chirurgie der Lippen-Kiefer-Gaumenspalten und Fehlbildungen des Gesichtsschädels;
  • Zahnentfernungen
  • Behandlung von gutartigen und malignen Tumoren von Haut und Gesichtsweichteilen, Zunge, Mundboden, Gaumen und der knöchernen Gesichtsschädelstrukturen
  • Entzündungen im Mund-, Kiefer-, Gesichtsbereich
  • Narben- und Faltenkorrekturen
  • Ästhetisch-plastische Eingriffe im Gesicht, an den Ohren oder der Augenpartie
  • Schmerztherapie und Schmerzausschaltung mit unterschiedlichen Betäubungsverfahren (Lokalanästhesie, Analgosedierung, Nervenblockaden)
  • Röntgenanwendung und Röntgendiagnostik in der Kopf- / Halsregion, diagnostische Kopf- / Halssonographie
  • Klinische Labordiagnostik

Navigation

089-99720001